Arthrose

Arthrose bezeichnet einen Gelenkverschleiß der über das normale altersbedingte Maß hinaus geht. Hierbei kommt es zu einem Verlust an Knorpel im Gelenk. Prinzipiell können alle Gelenke betroffen sein, was zu einem Verlust der normalen Gelenkfunktion führt und mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen einhergeht. Die Ursachen für eine Arthrose sind vielfältig und müssen diagnostisch abgeklärt werden. Hierbei ist zunächst wichtig herauszufiltern welche Ursachen reversibel sind bzw. direkt therapeutisch beeinflusst werden können.

Hierzu zählen z.B.

  • Übergewicht → Gewichtsreduktion

  • Rheumatische Erkrankungen → medikamentöse Therapie

  • Achsfehlstellungen → ggf. Korrektur der Achse

  • Muskuläre Defizite → gezieltes Krafttraining

Die häufigsten Ursachen für eine Arthrose sind eine Überlastung in zurückliegenden Lebensspannen (Beruf, Leistungssport) und eine familiäre Disposition (genetisch). Oberstes Ziel ist für alle Formen die schmerzfreie Gelenkfunktion zu erhalten und eine Progredienz der Arthrose zu verzögern oder Aufzuhalten.

Schwerpunkte der Behandlung

  • Physiotherapie zum Erhalt der Beweglichkeit

  • Training von Kraft und Kraftausdauer zur muskulären Gelenkführung

  • Propiorezeptives Training (Koordination der Muskeln)

  • Bei Bedarf medikamentöse Therapie

  • Knorpelregenerative Maßnahmen (operativ und konservativ)