Medizin-Nobelpreis 2019

Das Geheimnis des Höhentrainings

Sauerstoff ist das Elixier des Lebens. Unser Körper reagiert auf eine reduzierte Sauerstoffzufuhr (Hypoxie) auf komplexe Art und Weise. Im Spitzensport ist der positive Effekt auf den Körper lange bekannt. Sportler machen sich dies  im Rahmen eines Höhentrainings in den Bergen zu nutze. Hierbei steigt nicht nur die Anzahl der roten Blutkörperchen im Blut an. Die Effekte die damit ausgelöst werden sind viel tiefgreifender.

2019 erhielten die beiden US-Forscher William Kaelin und Gregg Semenza sowie der Brite Peter Ratcliffe den Medizin-Nobelpreis zur Erforschung der molekularen Mechanismen einer Hypoxie („Das Geheimnis des Höhentraining“ Welt https://www.welt.de/gesundheit/article201537032/Genetik-Medizin-Nobelpreis-fuer-das-Geheimnis-des-Hoehentrainings.html).

Man muss jedoch nicht mehrere Wochen in die Berge fahren um sich die positiven Effekte eines Höhentrainings zu Nutze zu machen. Mittels speziellen Trainings- und Therapiegeräten kann man sich die positiven Effekte einer kontrollierten und optimierten Hypoxie-Hyperoxie auch auf Mallorca auf Meereshöhe zu nutze machen.

Höhentraining am Meer

Für wen ist eine Hypoxie Therapie geeignet?

Eine Hypoxie Therapie kann als sportmedizinische „Trainingstherapie“ bei gesunden Sportlern zur Leistungssteigerung oder zur Therapie von Patienten mit spezifischen Problemen eingesetzt werden.

Eine große Anzahl an orthopädischen Patienten zeigen körperliche Beschwerden, ohne dass eine akute Verletzung oder Erkrankung vorliegt. Viele dieser Beschwerden resultieren aus einem veränderten Lebensstil mit

  • Mangelnder Bewegung
  • Hohem Stress
  • hyper- glykämische Ernährung (zu viele Kohlenhydrate)
  • Umwelt- Toxine

Eine Bewegungs- und Trainingstherapie (Joggen, Fahrrad fahren, Schwimmen …) kann hier helfen die koerperliche Fitness und die zellulären Funktionen zu verbessern. Dies ist aufgrund von Beschwerden, Erkrankungen oder anderen Limitierungen  aber nicht für jeden Patienten umsetzbar und man gerät in einen Teufelskreis. Dies ist der Ansatz für eine Hypoxietherapie, bei der zelluläre Abläufe trainiert und verbessert werden, wie dies auch bei einem Höhentraining der Fall ist.

Indikationen

  • Chronifiziertes Schmerzsyndrom (z.B. nach Bandscheibenvorfaellen, Operationen …)
  • Stress und Muskelverspannung
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Sportmedizinisches Training / Leistungssteigerung
  • Erkrankungen mit mitochondriale Dysfunktion
  • Störungen des vegetativen Nervensystem

Therapieziele

  • Linderung von Schmerzen
  • Verbesserung der Bewegungs- und Belastungsfähigkeit
  • Reduzierung der vegetativen Entgleisung
  • Erhöhung der mitochondrialen Leistungsfähigkeit

Wirkungsweise

Hyoxie2
Hyoxie1

Bei der Hypoxietherapie handelt es sich um ein konservatives nichtinvasives Therapieverfahren, bei dem unterschiedliche Sauerstoffkonzentrationen als physikalischer Reiz appliziert werden, um damit auf zellulärer Ebene eine Veränderung des Stoffwechsels und eine Erhöhung der ATP-Energieproduktion in den Mitochondrien zu erreichen. Mit der verbesserten Stoffwechsellage sowie der erhöhten ATP-Produktion ist der Körper damit in der Lage, Reparaturmechanismen zu optimieren, körperlichen Stress-Situationen besser standhalten zu können, vegetative Regulationen zu verbessern und damit in der Folge eine Schmerzreduktion und eine Verminderung der Immunaktivierung zu erreichen. Damit ist die Hypoxietherapie nicht nur dem Orthopäden ein nützliches Werkzeug, sondern kann auch in vielen anderen Fachbereichen eine sinnvolle Therapieer- gänzung sein.

Praktische Durchführung

Ein Hypoxie-Training sollte zu Beginn insbesondere bei untrainierten Personen  zum Beginn wiederholt angewendet werden. Für eine positiven Effekt sollten 10-15 Sitzungen innerhalb von 4-6 Wochen erfolgen. Verständlich wird dies, wenn man sich vorstellt, das man nach einmal Joggen auch keinen Marathon laufen kann. Die Effekte einer einmal  begonnen Hypoxietherapie auf Zellebene halten etwa 3-6 Monate an. Empfohlen wird die Therapie alle 3-6 Monate zu wiederholen oder nach erfolgter Therapie alle 2-4 Wochen eine Sitzung zur Aufrechterhaltung der durchzuführen. Je nach gewünschtem Effekt ist insbesondere bei trainierten Personen eine Sitzung alle 2-4 Wochen ausreichend.

Jede Sitzung dauert etwa 40 Minuten und umfasst vier bis sechs Hypoxie-Phasen auf die jeweils eine Phase der Normoxie oder Hyperxie folgt. Die Intensität der Hypoxie richtet sich nach dem gesundheitlichen Zustand des Patienten und nach der individuellen Hypoxie-Toleranz, die vorher in einem Hypoxie-Test ermittelt wird.

Während der Therapiesitzung werden kontinuierlich die Vitalparameter (periphere Sauerstoffsättigung, Herzfrequenz, Herzratenvariabilität und Atemminutenvolumen (optional)) überwacht und aufgezeichnet.

>Während der Therapie sind die Patienten in der Regel sehr entspannt und teilweise schlafen sie auch kurz ein. In dieser Zeit durchlaufen die Zellen und Mitochondrien mehrere Oszillationen von Sauerstoffpartialdruck-Veränderungen. Im Gegensatz zu verschiedenen körperlichen Trainingseinheiten ist das Hypoxie-Training weder anstrengend, noch stellt es eine Gefahr für den Patienten dar. Die Wirkung ist mit individuell dosiertem körperlichem Training vergleichbar, jedoch sind die zellulären und systemischen Effekte beim Hypoxie-Training ausgeprägter.

Robin Budniak - DSC05096-gut
Robin Budniak - DSC04835-gut

Kosten und Kostenerstattung

In der Regel erstatten die deutschen privaten Krankenversicherungen die Kosten für eine Hypoxietherapie. Dementsprechend erfolgt die Rechnungsstellung in Übereinstimmung entsprechend der deutschen Gebührenordnung für Ärzte anhand folgender Ziffern (GOÄ 646 Hypoxietest, GOÄ 505 Atmungsbehandlung, GOÄ 602 Oxymetrische Untersuchung, GOÄ 602 Oxymetrische Untersuchung, GOÄ 638 Punktuelle Arterien-/Venenpulsschreibung, GOÄ A652 Eingangstestung Computergestütze Analyse de HRV und des vegetativen Nervensystems)

Ob die Koste für eine Hypoxietherapie von ihrer spanischen oder einer internationalen Versicherung übernommen wird, hängt von ihrem Tarif und des einzelnen Versicherungsträgers ab. Eine einzelne Behandlung besteht aus verschiedenen Einzelleistungen, die entsprechend der deutschen GOÄ einzeln in Rechnung gestellt werden.

Weitere Leistungen

  • Vereinbaren Sie Ihren Termin in unserer Praxis!

    Sie möchten eine Beratung bezüglich unserer Leistungsangebote?

  • Kontaktieren Sie uns!